Vorteile von Schulter-Achselzucken und wie man sie macht

Befolgen Sie diese Schritte, um diese Übung sicher und in guter Form durchzuführen.

  1. Beginnen Sie mit flachen Füßen auf dem Boden in stehender Position. Ihre Füße sollten schulterbreit voneinander entfernt sein.
  2. Drehen Sie Ihre Handflächen mit den Armen an den Seiten einander gegenüber. Wenn Sie die Übung mit Gewichten machen, bücken Sie sich und greifen Sie sie jetzt.
  3. Beuge deine Knie leicht, so dass sie mit deinen Zehen übereinstimmen (nicht darüber hinaus). Halten Sie das Kinn gerade und den Hals gerade.
  4. Halten Sie beim Einatmen Ihre Schultern so hoch wie möglich zu Ihren Ohren. Bewegen Sie sich langsam, damit Sie den Widerstand Ihrer Muskeln spüren.
  5. Lassen Sie Ihre Schultern wieder sinken und atmen Sie aus, bevor Sie die Bewegung wiederholen.

Zum Starten 3 Sätze mit je 10 Wiederholungen anstreben. Sie können die Anzahl der Wiederholungen erhöhen, während Sie Ihre Schulterkraft aufbauen.

Versuchen Sie im Laufe der Zeit, 4 Mal pro Woche 3 Sätze mit 20 Wiederholungen durchzuführen.

Wenn Sie diese Übung durchführen, um Schulter- oder Nackenschmerzen zu lindern, versuchen Sie zunächst, die Übung ohne Gewichte durchzuführen. Beginnen Sie langsam, indem Sie weniger Wiederholungen und Sätze ausführen, um sicherzustellen, dass Sie keine Verletzungen oder eingeklemmten Nerven verschlimmern.

Schulterzucken und Gewichte

Schulterzucken können mit oder ohne Gewichte gemacht werden. Schulter-Achselzucken mit Gewichten (auch Hantel-Achselzucken genannt) steigern das Kraftpotential dieser Übung.

Wenn Sie noch nicht mit Schulterzucken (oder Krafttraining im Allgemeinen) vertraut sind, beginnen Sie zunächst mit einem geringeren Gewicht. Handgewichte von 5 oder 8 Pfund sind immer noch schwer genug, um Ihre Trapez- und oberen Rückenmuskeln zu stärken.

Wenn Sie sich angewöhnen, diese Übung mehrmals pro Woche durchzuführen, können Sie das Gewicht auf 15, 20, 25 Pfund oder mehr erhöhen.

Wenn Sie etwas ändern möchten, können Sie diese Übung auch mit Hanteln oder Widerstandsbändern versuchen.

Sicherheitstipps

Schulterzucken sehen einfach aus - und das liegt daran, dass sie es sind. Es sind nicht viele Schritte oder Anweisungen zu befolgen. Es gibt jedoch einige Sicherheitsprotokolle, die Sie beachten müssen, wenn Sie diese Übung ausprobieren.

Niemals die Schultern rollen, wenn Sie mit den Schultern zucken. Dies gilt auch für Kurzhantel-Achselzucken, die mit Gewichten oder Widerstandsbändern ausgeführt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Schultern vorsichtig anheben, bevor Sie sie wieder in der gleichen vertikalen Richtung nach unten fallen lassen.

Wegbringen

Wenn Sie Ihre Schulter-, Nacken- oder Rückenmuskulatur stärken oder Ihre Körperhaltung verbessern möchten, sollten Sie Ihre Workout-Routine um Schulter-Achselzucken ergänzen.

Durch die Stärkung Ihrer Trapezmuskulatur können Sie Ihren Nacken und den oberen Rücken stabilisieren und Ihre Nacken- und Schultermuskulatur entlasten.

Schulterzucken können auch eine gute Option sein, wenn Sie chronische Nackenschmerzen haben. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Physiotherapeuten über diese Übung.